Sonntag, 12. Dezember 2010

Blattläuse auf Chili Pflanzen

Wie man Blattläuse erkennt und Beseitigt


Wie fast jeden Winter, nachdem ich die Pflanzen reinhole und auf der Fensterbank überwintern lasse, machen sich jetzt wieder die Blattläuse auf meinen Chilis breit.

blattläuse chili
Blattläuse auf einer Chili Pflanze
Da ich die Pflanzen in den letzten Wochen nach dem Umtopfen und Zurückschneiden nicht wirklich beachtet habe konnten sich die fiesen Blattläuse auch schon richtig austoben und vermehren. Als Blattlaus-Auslöser habe ich mal wieder meine Lemon Drop in Verdacht, da die schon letztes Jahr als erste Blattläuse hatte.


Update:
Nach vielen Jahren Chili-Züchten bin ich jetzt soweit zu sagen, dass es nichts besseres als Kaffeepulver gegen Schädlinge gibt. Mehr dazu in diesem Posting:
Altes Kaffeepulver gegen Schädlinge bei Chilis

Blattläuse Symptome


Direkt nach dem Zurückschneiden und Umtopfen habe ich die Pflanzen auf die Fensterbank gestellt. Das ist nun knapp zwei Wochen her und seitdem sind die Pflanzen kaum gewachsen. Als ich dann gestern etwas genauer hingeschaut habe sind mir direkt die unzähligen Blattläuse aufgefallen :(

Die Qualität der Bilder reicht denke ich gut aus um die Blattläuse zu erkennen. Einfach drauf klicken :)
Hier haben sich einige unter den Blättern angesammelt.

Schock! Wie konnte ich die nur übersehen? An den Triebspitzen haben sich unmengen von Blattläusen festgesetzt und saugen meine Chilis tot!
chili blattläuse
Blattläuse auf der Unterseite eines Blattes



Hier noch ein junger  Trieb der voll mit Blattläusen ist. Blattläuse nisten sich gerne an jungen Pflanzenteilen an.
chili blattlaus
Blattläuse an einem jungen Trieb

Blattläuse bekämpfen


Wenn ich Blattläuse oder andere Schädlinge auf meinen Chilis entdecke haben sich diese meistens schon viele Tage oder Wochen vermehrt. Das wichtigste ist dann möglichst schnell zu handeln und nicht noch mehr Tage ins Land streichen zu lassen.
Jeder Tag ohne Behandlung schadet der Pflanze!

Als erstes habe ich die Chilis mal ordentlich abgeschüttelt und versucht soviele Blattläuse es geht manuell zu entfernen. Das bringt natürlich auf Dauer nicht viel, überbrückt aber die Zeit bis man ein gutes Mittel gegen die Blattläuse hat.

Am nächsten Tag bin ich schnell in die Drogerie um die Ecke um ein mildes Gift zu kaufen. Lol mildes Gift :) Letztes Jahr habe ich dort Neudosan AF Neu Blattlausfrei gekauft und bin damit ziemlich zufrieden gewesen. Zwei mal habe ich die Pflanzen damit in einem Abstand von 3-4 Tage eingesprüht und nach ner Woche waren die Pflanzen komplett schädlingsfrei.

Dieses mal gabs das gute Neudosan aber leider nicht. Deshalb hab ich einfach das erstbeste andere Mittel gekauft und zwar Celaflor Naturen Pflanzenspray Hortex Neu.

chili blattläuse
Celaflor Naturen Pflanzenspray Hortex Neu
- ein gutes Mittel gegen Blattläuse
Laut Beschreibung tötet das Zeug sogar die Eier und Larven ab. Das ist schonmal sehr gut, da oft nur die aktiven Schädlinge getötet werden und nach ein paar Tagen deren Nachkommen aus den Eiern schlüpfen und die nächste Welle der Schädlinge kommt.

Das gebrauchsfertige Celaflor Naturen Pflanzenspray Hortex Neu wirkt aufgrund des zusätzlichen Ölanteils ausgezeichnet gegen Schädlinge, deren Eier und Larven. Gut wirksam gegen Blattläuse, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Spinnmilben und Weiße Fliegen an Zierpflanzen in Zimmern, Büroräumen und auf Balkonen.


Das Mittel kommt in einer praktischen Deo-Sprühflasche. Bei Amazon gibt es das natürlich auch zu kaufen:
NATUREN Pflanzenspray Hortex Neu 400 ml

Die Mischung machts

Am besten ist es nicht auf ein Mittel zu vertrauen, da die Schädlinge wenn sie sich über mehrere Generationen auf euren Pflanzen halten irgendwann gegen ein Mittel resistent werden. Deshalb habe ich immer zwei unterschiedliche Mittel im Haus und benutze diese immer abwechselnd. Im Moment benutze ich das oben erwähnte Celaflor Naturen Pflanzenspray und das untere Neudorff Spruzit AF Schädlingsfrei.
blattläuse chili
Neusorff Spruzit AF
Schädlingsfrei
Von Neudorff ist auch die Super Pflanzendoktor App, mit der man schnell rausfinden kann, was der
Pflanze fehlt bzw. von welchen Schädlingen sie heimgesucht wird.

Ich kaufe mir bei amazon immer gleich eine große Flasche. Aber habe hier eine Tabelle der verschiedenen Varianten bei amazon aufgestellt, damit man sich für die entsprechende größe entscheiden kann.
NamePreis Pro 100 mlmlPreisamazon link
Spruzit Schädlingsfrei3,68 €2509,21 €NEUDORFF - Spruzit 250 ml
 
Spruzit Schädlingsfrei AF1,78 €66011,79 €Neudorff Spruzit AF Schädlingsfrei 660 ml
 


Blattläuse Vorbeugen


Ein anderes Mittel, welches ich mir die Tage kaufen werde ist Celaflor Naturen Austriebs-Spritzmittel
Das hätte ich vielleicht schon vorher kaufen sollen.


Celaflor Naturen Austriebs-Spritzmittel enthält einen natürlichen, nachwachsenden Rohstoff mit ausgezeichneter Wirkung gegen überwinternde Schädlingsstadien im Zuge der Austriebsanwendung.

Die Wirkungsweise von Celaflor Austriebs-Spritzmittel basiert auf einer Abkapselung der Schädlinge und ihrer Eier.

Es schont Nützlinge wie Florfliegen, Raubmilben und Laufkäfer. Für einen ausreichenden Bekämpfungserfolg ist eine gründliche Benetzung aller Pflanzenteile, einschließlich der Stämme und Blattunterseiten, erforderlich.

Bekämpfbare Schädlinge
· Sitkafichtenlaus
· Schildlaus
· Blattlaus
· Wolllaus
· Spinnmilben
· Frostspannereier

Weitere Krankheiten/Schädlinge auf Chilis 


Kommentare:

Willo hat gesagt…

Gibt es auch einen natürlichen Blattläuse-Killer?! Möchte nicht unbedingt Chemie anwenden...

DrX hat gesagt…

Hi Willo.
Klar gibt es das. Ich habe zum Beispiel mal Brennnesselsud aufgekocht. Dafür braucht man einen grossen Haufen Brennnesseln die man in einem Topf ne Weile auskocht. Das Sud kann man dann auf die Pflanzen sprühen. Hab das auch mal gemacht, aber erstens ist der Aufwand sehr gross und zweitens ist das auch voll die Sauerei den grünen Brennnesselsud zu sprühen.

Willo hat gesagt…

Oha, danke DrX... Hat es denn auch geholfen? Oder war es nur semi-erfolgreich?! Schöne Weihnachtstage wünsche ich!

WoFu hat gesagt…

Hi Daniel,

irgendwo in Michis Blog hatte ich den Hinweis gefunden, dass es viel hilft, vor dem Überwintern die obersten Erdschichten zu entfernen. Dadurch werden auch viele Läuse-Eier entfernt und es schlüpfen weniger im Warmen.

Den genauen Link finde ich aber gerade nicht.

Leider habe ich mich dieses Jahr nicht daran gehalten und hatte dann ähnliche Folgen wie Du.

Grüße
wofu

WoFu's Chilis

DrX hat gesagt…

Ja das hat auf jeden Fall geholfen. Nur war mir die Sauerei mit dem Brennnesselsud zu gross :)

Marc hat gesagt…

Hallo ich habe die selben viecher auf meinen chillies sie die chillies danach noch für den verzehr geeignet?

Daniel hat gesagt…

Klar das geht. Ich würde aber am besten ein paar Wochen warten in der Hoffnung, dass dann nichts mehr vom Mittel übrig ist.

Wenn es dir nur um die Schädlinge gibt kann man die ruhig mitessen :)

Anonym hat gesagt…

Haha, jemand der Chemie auf seine Pflanzen sprüht, empfindet Brennesselsud sprühen als "Sauerrei" :D

Anonym hat gesagt…

Hehe....irgendwie hast du recht :)

Anonym hat gesagt…

Tolle infos. Danke!

Anonym hat gesagt…

Ich werde das mit dem Kaffeesatz probieren. Bis dato hab ich die Pflanzen rigoros mit heißem Wasser abgebraust, da muss man _sehr_ sorgfältig vorgehen (und ruhig ordentlich heiß!), damit man auch die Blattunterseiten alle mitnimmt.
Gruß aus D,
Florian